Tempel der Sinnlichkeit

Der Tempel der Sinnlichkeit ist eine Entspannungsoase, wo sich Menschen achtsam und langsam sinnlich begegnen, z.B. umarmen, halten, berühren, massieren, kuscheln. Es ist ein Raum, wo wir in unsere Ruhe und Energie kommen und uns mit unserer Kraft und spirituellen Quelle verbinden. Unser Körper ist der Tempel unserer Seele und wir wertschätzen ihn, indem wir ihn durch achtsame Berührungen und Begegnungen mit allen Sinnen erleben und erforschen. Mit einfachen Ritualen geben wir uns erwachender Sexualkraft und herzlicher Verbundenheit hin. Spiritualität zeigt sich, indem wir dem Feinstofflichen Raum geben, wie z.B. den Chakra-Energien. Spiritualität zeigt sich auch, wie wir das Erleben unserer Sexualkraft mit dem Alltag oder einem grösseren Ganzen verbinden. In den Vorräumen des Tempels und zu Beginn im Tempel sind wir leicht bekleidet (Lunghi) und wechseln später feierlich zum Nacktsein. Wir pflegen einen liebevollen und einfühlsamen Umgang miteinander. Der Tempel versteht sich innerhalb unserer Grenzen als spielerischer, lustvoller Erlebnisraum. Ganz anders als im Alltag füllen wir den Raum statt mit Worten und Reden mit kreativer Sinnlichkeit und sanfter Lust.
Als Tempelhüter dienen Nicole und Stephan.

Der Tempel wünscht sich Menschen mit:

  • Erfahrungshintergrund
    Wo hast Du sinnliche Erfahrungen mit nachfolgenden Qualitäten gemacht, sei es im tantrischen bzw. einem verwandten Feld oder mit Freunden?
    Anmerkung: für Einsteiger eignet sich Ritual 1, das persönlich anpassbar ist.
  • erhöhte Achtsamkeit
    Wie weit bist Du fähig, mitfühlend mit Dir und Deiner Aussenwelt umzugehen?
  • Langsamkeit
    Was hilft Dir, anderen besonders langsam sinnlich zu begegnen?
  • Absichtslosigkeit
    Wie gelingt es Dir, loszulassen und im Fliessen der Energien zu sein?
  • Präsenz
    Wie fokussierst Du Dich auf Deinen Körper, Sinnlichkeit und Gefühle?
    Wie kannst Du bei Emotionen in Dir / beim anderen in Deiner Mitte bleiben?
  • Echtheit
    Wie weit gelingt es Dir, in Begegnungen wahrhaftig zu sein?
  • Meditative Haltung - Stille - Schweigen
    Zum Setting gehört, dass Du nach dem Aussteigen aus dem Auto/ÖV bis Ritualbeginn schweigst, ebenso beim nach Hause gehen. Wie bist Du damit?
  • Selbstverantwortung
    Wie teilst Du eigene Grenzen mit? Kannst Du klar ja, nein bzw. vielleicht sagen? Wie respektierst Du mitfühlend die Grenzen anderer?
  • Respektieren der Grenzen des Tempels
    Er ist dauerhaft frei von Drogen, Alkohol, Zigaretten, intime Piercings, Handy
  • Nackt sein
    Magst Du im geschützten Rahmen nackt sein und so in Berührung zu gehen?
  • Offenheit
    Wie offen bist Du für Sinnlichkeit, Erotik, achtsamen Fluss der Sexualenergie?
    Bist Du bereit, innerhalb Deiner Grenzen jedem Menschen zu begegnen?
  • Verantwortungsvoller Umgang mit Sinnlichkeit - Lust - Sexualenergie
    Wie gelingt es Dir, in lustvolle Räume der Sinnlichkeit und Kundalini-Energie
    einzutauchen, die frei sind von Ejakulation und genitaler Penetration?
  • Gesundheit
    Wieweit bist Du Dir Deiner sexuellen Gesundheit und Hygiene bewusst?
    Wie verhältst Du Dich, falls Risiken für die Gesundheit der anderen bestehen?
  • Einstimmen
    Der Tempel bildet sich mit allen diesen Qualitäten, die Du und die anderen mitbringen. Zum Setting gehört, dass Du bereits eingestimmt kommst, damit wir alle in diesen Energien präsent sind. Was hilft Dir als Vorbereitung dabei?

Der Tempel öffnet mittwochs und befindet sich in Wohlen BE. Er ist per ÖV und Auto gut erreichbar; Parkplatz beim Haus und in Gehnähe. Die genaue Adresse erfährst Du nach der Aufnahme. Es hat Garderobe, WC/Dusche und Schlafplätze. Derzeit ist der Tempel ein privates Treffen von 5 Freunden.

Du darfst den Tempel gerne anderen gleichgestimmten Menschen weitersagen. Dazu steht hier ein Flyer zum herunterladen zur Verfügung.

17.02.2021
herzlust.ch

Stephan Bolt, Bern, info@herzlust.ch, Tel. 078 743 09 50
Adresse · Links · Impressum